Rückblick auf das deutsche Sidebike Forum und Treffen                                                               pg Dez. 2017

 

Angefangen hat es 2003 mit der Idee ein Gegentreffen in Deutschland durchzuführen ähnlich zum Sidebiking in Frankreich.

Marcel sei Dank für die Initiative und Eröffnung eines Forums mit einem Höchststand von über 200 eingeschriebenen Lesern. Bis 2011 wurde es rege in den Sommermonaten angenommen das sich aber schnell ins Nichts verlor mit den kommenden Jahren. 

2005 wurde das erste Treffen unter der Leitung von Axel Zweirad Norton in Laudenbach am Main durchgeführt. Ein Treffen mit wiederkehrenden gleichen Datum sollte der Sidebike Gemeinde einen Anhaltspunkt geben und dem Organisator helfen. 

Wie in den meisten Vereinen sind es immer die gleichen Leute die regelmässig an Veranstaltungen teilnehmen, jedes Jahr kommen und gehen einzelne Fahrer. Mit einer gemeinsamer Ausfahrt, hier nochmals ein riesendankeschön an Axels Mannschaft, war das Treffen ein toller Anlass.

2011 mit der privaten Veränderung des Initiators wurde das Forum nicht mehr gewartet und die Veränderung innerhalb der Firma Zweirad Norton liess das Treffen sterben.

Durch die gute Zusammenarbeit und auch persönlichem Verstehen mit dem Landgasthof Anker habe ich dann auf Axels drängen das Forum neu gestaltet und das Treffen weiter ausgeschrieben. Durch die flexible Einstellung von Elke die das Catering übernahm und die Reservierung des Plates in Laudenbach konnte ich mich auf die PR Arbeit konzentrieren. Anschreiben der eingetragen Sidebike Fahrer des letzten Jahres, Veröffentlichung des Treffen in Motorradzeitungen, denn unter dem Datenschutz bekam ich nicht alle Adressen vom Händler, schade.

Paralell dazu gestaltete ich die Homepage Sidebike-Freunde.eu. Denn es ist mir ein Anliegen die mir so geliebten Sidebike Gespann weiter in Gedanken zu halten. Nun versuchte ich eine Plattform zu schaffen in dem man die Modelle und deren Technik nachlesen konnte. Unterstützung bekam ich nur spärlich, was ich sehr Schade fand, betrifft es doch Jeden Sidebike Fahrer selber. Verbesserungen und Anfragen zur Reparatur wurde im Forum besprochen. Überall wird geedet nur nicht im Sidebike Forum…..

Als 2015 das Sidebiking endgültig verschwunden ist, finden nur noch ganz wenige Sidebike Fahrer den Weg nach Laudenbach, ausländische Fahrer sind keine zu finden.

Die Anzahl der Besucher nimmt jedes Jahr stetig ab und so trafen sich gerademal 5 Gespanne mitte Juli 2017 in Laudenbach.  

Nun muss ich mich persönlich einbringen, denn das Treffen in Frankreich war für mich immer ein Höhepunkt. Durch die Sprachbarriere ist man etwas schwieriger ins Gespräch gekommen aber die grosse Resonanz war es nicht. Hier hat man wieder den Unterschied der Mentalität der Franzosen und der Deutschen sehen können. Eine gemeinsame Sidebike Familie war es nicht hatten sich 3 Gruppen gebildet, CH – F – D und die Gäste der fremden Marken die gegen Ende der Treffenzeit gebraucht wurden um die Anzahl der Teilnehmer sicher zu stellen.

So habe ich mich dann 2015 das erste Mal dem Side Bike Club fr zugewendet.

Die herzliche Aufnahme als Gast hat mich beeindruckt, trotz fremder Motorradmarke. Und viele Teilnehmer hatte ich schon beim Sidebiking gesehen, gesprochen aber nicht da ich meistens Allein in geschlossene Gruppen schlecht Zugang fand.

Also beschloss ich auch für das nächste Jahr wieder das Treffen zu besuchen. Interessant war auch dass immer wieder ein anderes Club Mitglied das Treffen organisierte. Erstaunlicherweise ist es, dass immer die gleichen Zeusfahrer teilnehmen. Anhängerprobleme kennt das Zeusgespann eben nicht und ist einfacher zu steuern als ein konventionelles Gespann.

In Deutschland besteht die Möglichkeit in vielen verschiedenen Foren das gewünschte Problem zu diskutieren oder Hilfe zur Verbesserung zu bekommen, so sind die Marken und Modelleigenen Forums sehr schlecht besucht weil hier die Anzahl der Fahrer begrenzt sind. Dazu gibt es viele Clubs.

Um meinen persönlichen Horizont zu weiten und auch eine Brücke zwischen unseren Ländern zu bauen habe ich mich  entschlossen 2018 dem Forum Sidebike fr beizutreten. Ich hoffe dass ich einmal ein Treffen bei mir organisieren darf, denn viele Fahrer haben während der Militärzeit in deutschen Städten ihren Dienst verrichtet. Und viele Franzosen meiden heute noch Deutschland, dem möchte ich auch entgegenarbeiten. Denn wir als Sidebike Familie wollen das schönste Hobby gemeinsam geniessen können. 

Als Einzelkämpfer in dieser grossen Gespannwelt finde ich immer wieder schöne Zeiten bei Freunden.

Wie es weitergeht in Deutschland möchte ich nicht voraussagen, denn eine Unterstützung habe ich nie richtig erleben dürfen, daher ist diese Aera side bike ger für mich gefühlsmässig beendet. 

Das heisst nicht dass man die Freundschaften die man bis anhin geschlossen hat auch aufgibt, nein ich hoffe sehr man kann sie auf eine andere Art weiterleben.

Vereinzelt werde ich auch bei meinen neuen Freunden in Frankreich dabeisein

und hoffentlich mit vielen schönen gemeinsamen Ausfahrtserlebnissen wieder nach Hause zu kommen. 

Bleibt Gesund

Peter 

Ich möchte Marcel, Axel mit seinem Team, die Teilnehmer und  Elke vom Gasthof Anker eine herzliches Dankeschön aussprechen.

Vielleicht sieht man sich auf einem Treffen wieder.

Gute unfallfreie Gespannreisen wünscht Euch

Peter der graue Comanche